Das Sitzball-Team des BRS SV Stendal war zum Deutschland-Cup nach Landsberg gereist.
Im ersten Spiel ging es gegen Neubrandenburg. Wie immer ein harter Brocken, also keine Chance für die Spieler um Trainer Maximilian. Mit 28:16 Punkten wurde die Partie klar für die Neubrandenburger entschieden. Auch im zweiten Matsch erging es den Stendalern nicht anders. Entstand 23:13 für die Zittauer. Die letzte Niederlage gegen diese Mannschaft liegt schon einige Jahre zurück. Spiel Nummer drei gegen Plauen (Deutscher Meister) brachte kein anderes Resultat. Hier ebenfalls eine hohe Niederlage mit 33:11 Punkte. Für den nächsten Kontrahent Rheinhausen gabt es keine Schwierigkeiten die Altmärker weg zuputzen. Hier das Ergebniss 27:19 Punkten. Was war bloß mit den Spielern des BRS SV los! Der Angriff zeigte kaum Durchschlagskraft. Die Abwehr zeigte viele Schwächen. Klar wurden zwei neue Spieler eingebaut und im Angriff einer ersetzt. Somit war das Team oft überfordert und die Nerven lagen blank. Selbst im Spiel gegen die Damen, die zwar Spieler aus St.Gallen dabei hatten, bot sich das gleiche Bild. Wieder eine Niederlage. Ein Matsch blieb den Altmärkern noch, gegen Holleben Männer. Man staune, hier wurde eine geschlossene Teamleistung gezeigt. Mit 23:19 besiegten sie den Vize-Landesmeister. Übrigens, der amtierende Sitzball- Landesmeister Sachsen/Anhalt, ist das Team des BRS SV Stendal um Peter Frauendienst. Das muß auch mal verdeutlicht werden und Potenzial hat die Mannschaft. Durch Training und Fleiß kann es nur besser werden. Leider war es das einzige Turnier in diesem Jahr. Es bleibt genug Zeit bis zum nächstenTurnier im März in Neubrandenburg. Allen Sponsoren gilt unser Dank für die tolle Unterstützung .
Für Interessenten: die Trainingszeiten sind Dienstag von 18:00 bis 20:00 Uhr in der „Gagarin Sporthalle“ und Donnerstag von 17:30 bis 19:00 Uhr in der „Stadtsee Sporthalle“
Besonderen Dank gilt dem Fahrer des Teams Michael Krause
BRS SV Team: Ramona Götze, Maximilian Steinberg, Michael Krause, René Ihrke, Lutz Wetzel, Bernd Reinecke und Peter Frauendienst

1. BRSV Medizin Vogtland Plauen
2. FSVB Neubrandenburg
3. VSG Reinhausen
4. TSV 78 Holleben Frauen
5. BRS SV Stendal
6. TSV 78 Holleben Männer
7. OSV Zittau