Das Sitzball-Team des BRS SV Stendal war zu Gast in Plauen/Vogtland.

Hier ging es um den NOL-Pokal. Neun Mannschaften, aus den neuen Bundesländern, können an diesem Turnier teilnehmen. Leider sind die Mannschaften aus Holleben, Zittau und Kreischa nicht angereist. Für das Team aus der Rolandstadt war das eine schlechte Ausgangslage. Gerade diese Gegner brachten den Altmärkern in der letzten Zeit positive Punkte. So kam es dann auch im Laufe des Turniers, das kein Sieg eingefahren werden konnte. Einige Spiele gingen knapp verloren. Gegen die Zweite von Leipzig war mehr drin. Die eigenen Fehler ließen kein anderes Ergebniss zu. Da das Team sich in einer Umbauphase befindet, waren gewisse Schwierigkeiten zu erwarten. Im nächsten Turnier, am Sonnabend in Holleben, werden die Karten neu gemischt. Für die Verstärkung des Teams suchen wir noch Mitspieler. Ob mit oder ohne Behinderung, das spielt keine Rolle! Das Training findet immer Dienstag von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Gagarin Sporthalle und Donnerstag von 17:30 bis 19:00 in der Stadtsee Sporthalle statt.

Die Spieler des BRS SV: Maximilian Steinbach, Michael Krause, Stefan Ohletz, René Ihrke, Kai Bischoff und Peter Frauendienst Vielen Danke an Michael, er fungierte auch als Fahrer.

Ergebnisse:

1.         Plauen
2.         Leipzig I
3.         Neubrandenburg
4.         Leipzig II
5.         Dresden
6.         Stendal

Peter Frauendienst
Abtl. Leiter Sitzball