Nächste Termine
  • Bosseln Herren 5. Horst-Peters-Gedenkturnier Hansestadt Stendal
    Samstag, 05. September 2020 08:30

Die Stadt Dessau-RoĂźlau war der Austragungsort fĂĽr die 28. Landessportspiele fĂĽr Behinderte und ihre Freunde.

Die Sportfreunde des BRS SV Stendal sind mit einer starken Delegation angereist. Nach der Anmeldung, hier gab es T-Shirt, Essenmarken und eine Getränkeflasche fĂĽr jeden Teilnehmer, versammelten sich alle in der Sporthalle um die Eröffnung nicht zu verpassen. Nicht nur in der Halle, sonder auf dem Sportplatz und auf dem gesamten Gelände herrschte eine super Atmosphäre. Der Wettergott sorgte fĂĽr viel Sonnenschein, was den Teilnehmern sichtlich gut tat. Auch die Versorgung hat gut geklappt. Die Stationen waren wie immer stark besucht, so dass sich jeder in der Schlange anstellen musste. An den Start konnte man nur als Pärchen gehen, so sind die Bedingungen. Die sechs Stationen nannten sich „FĂĽrst-Franz-Bosseln“, „Von Dessau nach RoĂźlau“, „Dessau-Wörlitzer Gartenreich“, „Mit GlĂĽck elbabwärts“, „Bauhaus selbst gemacht“ und „Tante Ju fliegt“. Bei der letztgenannten Station haben Hella und Ortwin Staschok zugeschlagen und holten sich den obersten Podest Platz in ihrer Altersklasse. Sie waren als Paar die schnellsten und wurden mit der Goldmedaille belohnt. Helga Prößl und Edeltraut Weise erkämpften sich eine Silbermedaille an der Station „Mit GlĂĽck elbabwärts“. Hier erreichten sie durch geschicktes WĂĽrfeln ein tolles Ergebnis vor ihren Vereinskameradinnen Birgitt Zimmermann und Heidi Tom, die den dritten Platz belegten. Die Stendaler konnten dazu ihren Jubel freien Lauf lassen. Ăśbrigens die Siegerehrung fand in Blöcken statt. Dazwischen wurde ein tolles Programm mit sportlichen Darbietungen präsentiert. So verging die Zeit wie im Pfluge. Ein schönes Erlebnis.

Peter Frauendienst
Sportchef BRS SV Stendal e.V.